SV Lohmar II – SV 09 0:2 (0:1)

18.09.´16

In einer umkämpften Partie holte unsere Mannschaft am Ende ein wenig glücklich drei Punkte.
Von Beginn an dominierten die Gastgeber aus Lohmar das Spiel, ließen den Ball in den eigenen Reihen laufen und Eitorf konzentrierte sich auf die Defensive. Der Matchplan war klar – hinten sicher stehen und nach vorne gefährlich kontern.
Im ersten Durchgang hatte man allerdings große Probleme mit den schnellen Angriffen über die Außen, so dass Lohmar ein paar vielversprechende Chancen hatte um das Ergebnis auf 1:0 zu stellen. Doch entweder war es der starke Sven Mock der die Schüsse parierte, oder ein Bein der 09er das den Rückstand verhinderte. Und so kam es ein wenig überraschend, als man in der 30. Minute plötzlich in Führung ging. Ein Standard von Eitorf wurde zunächst verteidigt, doch der zweite Ball landete bei Michael Thomas, der die Kugel von rechts in die Mitte brachte. Dort war es Florian Weber, der das Spielgerät mit all seiner Routine in den Winkel köpfte. Ok, vielleicht war Weber selber überrascht als ihm der Torwart den Ball aus kürzester Distanz an den Kopf faustete und die Murmel im Netz zappelte. Aber da muss man auch erst mal stehen! Und so führte man plötzlich etwas schmeichelhaft mit 0:1. Lohmar schien geschockt und man hatte kurz darauf sogar die Möglichkeit auf 0:2 zu stellen, als Nick Borgwardt sich aus 25 Metern ein Herz fasste und das Leder mit der linken Klebe knapp über die Latte peitschte.
So ging man trotz eines Chancenverhältnisses von ca. 8-2 mit einer knappen Führung in die Halbzeit.
In der Pause war klar, dass man insgesamt besser stehen musste um die Chancen der Gastgeber zu minimieren, anders würde man es an diesem Tag sonst nicht über die Zeit bringen.
Und so stellte sich Eitorf in der zweiten Halbzeit etwas besser auf die Angriffe von Lohmar ein und stand defensiv kompakt. Man überließ dem Gegner den Ball und wollte bei Ballgewinn blitzartig kontern. Die wenigen Möglichkeiten die man zuließ scheiterten an Mock oder den Hausherren selber und so kam es wie es an diesem Tag nun mal kommen musste. Eitorf eroberte in der eigenen Hälfte den Ball und schaltete in Person von Michael Thomas blitzschnell um. Sein langer Ball landete genau bei Hüseyin Eryigit, der die Kugel gut verarbeitete und den Torwart stehen ließ – 0:2!
Ein schöner Treffer der für Lohmar wie ein Schlag in den Nacken war. Der letzte Wille das Spiel zu drehen schien gebrochen und man fieberte dem Schlusspfiff des Unparteiischen entgegen. Doch kurz bevor dieser endlich ertönte, hatte Weber noch eine brillante Idee – warum nicht den Jungs die Mannschaftskasse aufbessern?! Und so holte er sich in der letzten Aktion noch die rote Karte wegen Beleidigung. Zugegeben, es war eine sehr harte Entscheidung des Schiedsrichters, gelb hätte es sicherlich auch getan. Doch am Ende überwog vor allem die Freude über den Dreier gegen starke Hausherren. Mit sieben Punkten aus fünf Spielen liegt man somit mehr als im Soll und rangiert derweil auf Platz zehn.
Am nächsten Spieltag steht dann das nächste Highlight an – der SV 09 Eitorf empfängt Hellas Troisdorf am Kirmes-Sonntag zum dritten Heimspiel. Der Start in die Kirmes-Wochen bei 09, da man am Sonntag darauf beim SV Leuscheid gastiert, wo zu dieser Zeit ebenfalls Kirmes ist. Ein Schelm, wer bei der roten Karte von Weber nun was böses denkt.
Für 09 spielten: Sven Mock, Daniel Pinto, Philip Wielpütz, Nick Borgwardt, Thomas Balke, Michael Thomas (89. Thomas Schade), Arges Demir, Hüseyin Eryigit, Florian Weber, Nicolay Greifert (77. Max Stauber) und Mikail Demir (80. Muhamet Thaci).

News Jugend
Möchten Sie den aktuellen Newsletter des SV09 abonnieren? Kein Problem! Klicken Sie hier und füllen das Formular aus: