SV 09 Eitorf II vs. SV Höhe 1:1

Am heutigen Tag ging es zu Hause gegen den Tabellenführer von der Höhe. Neben Torwart Andreas Langel fiel für das Spitzenspiel zusätzlich noch Daniel Pötzsch aufgrund einer gebrochenen Rippe, zugezogen bei der knappen Auswärtsniederlage in Bröltal, aus. An dieser Stelle nochmals gute Besserung an beide. In den letzten Wochen konnte Eitorf II bereits eindrucksvoll beweisen, dass man sich vor den Aufstiegsaspiranten der Liga nicht zu verstecken braucht. Außerdem galt es noch etwas aus dem Hinspiel gut zu machen, welches man mit 8:0 völlig verdient verloren hatte. Seitdem hat sich die Eitorf II allerdings auch stetig weiterentwickelt und ist nicht mehr mit der Mannschaft aus der Hinrunde zu vergleichen. In den ersten 45 min. stand die Eitorfer Defensive sehr sicher. Man ließ bis auf eine Torchance, bei der Debütant Christian Lichius im Tor bereits ausgespielt war und Kapitän Jochen Fiedler in letzter Sekunde den Ball noch von den Füßen des anlaufenden Stürmers wegspitzeln konnte, nichts zu. Bis auf ein paar Nickligkeiten auf beiden Seiten entwickelte sich trotz torloser erster Halbzeit ein spannendes und faires Fußballspiel. Etwas unglücklich war der Halbzeitpfiff vom ansonsten sehr souveränen Schiedsrichter, welcher leider genau während eines Nachschusses von Besart Cakolli vollzogen wurde, bei dem der Ball den Weg ins Tor fand.

In Halbzeit zwei galt es die Räume für Höhe weiterhin eng zu halten und immer wieder zu versuchen die Defensive von Höhe unter Druck zu setzen. Dies gelang auch und so sprangen für Eitorf zwei gute Chancen heraus, die allerdings nicht genutzt werden konnten. Nachdem der Ball aufgrund eines verletzten Spielers von Eitorf ins Aus gespielt wurde, spielte Höhe wie so üblich den Ball zurück zu Eitorf. Leider war dieser Ball so lang, dass Christian Lichius im Tor sich etwas verschätzte und den Ball in der 57 min. aus dem eigenen Tor holen musste. Nun lag man mit 0:1 hinten. Das sollte aber nicht lange der Fall sein, da der Ball nach einer kurzen Absprache auf Höher Seite auf wundersame Weise durch ein Eigentor den Weg ins Tor fand. Die nächsten Worte gehen daher speziell an alle Hüh’scher: Wir wissen um was es bei euch dieses Jahr geht. Hut ab vor dieser Entscheidung und vielen Dank, dass trotz aller sportlicher Rivalität der Fairplay-Gedanke immer noch vorhanden ist. Wir drücken euch auf jeden Fall die Daumen, dass ihr am Ende der Saison wieder vor Bröltal und Leuscheid steht.

Nächsten Sonntag fährt man zum sicherlich schweren Auswärtsspiel nach Rosbach gegen die man bereits in der Hinrunde zu Hause unnötig verloren hat.

 

News Jugend
Möchten Sie den aktuellen Newsletter des SV09 abonnieren? Kein Problem! Klicken Sie hier und füllen das Formular aus: